E.ON Ruhrgas

Den Menschen in den Fokus rücken

Angesichts der sich verändernden Wettbewerbssituation in den nationalen und europäischen Märkten setzt E.ON Ruhrgas AG auf eine mitarbeiterorientierte Unternehmenskultur.

Dies erfordert nicht so sehr schriftlich festgehaltene Unternehmenswerte, sondern eine Umsetzung partnerschaftlicher Umgangsformen im betrieblichen Alltag. Das Unternehmen befindet sich in einer Phase der Neuorientierung auf dem Markt. Dabei konzentriert man sich bei dem Erdgaskonzern darauf, in der Folge dieses wirtschaftlich notwendigen Wandels eine hohe materielle wie soziale Sicherheit der Beschäftigten in einer partnerschaftlichen Weise zu gestalten.

Unter dem Motto "Mensch im Fokus" hat die Abteilung Personalwesen der E.ON Ruhrgas AG verschiedene Maßnahmen zur kontinuierlichen und nachhaltigen Verbesserung der partnerschaftlichen Unternehmenskultur gebündelt. Die angebotenen Projektaktivitäten unterstützen die persönliche Gesundheit der MitarbeiterInnen und fördern mitarbeiterorientiertes Führungs- und Kommunikationsverhalten. Gesundheitsmanagement ist Teil des personalwirtschaftlichen Programms der E.ON Ruhrgas AG.

"Mensch im Fokus" beruht auf der Idee, dass jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin für das Unternehmen Verantwortung trägt. Mensch im Fokus ist die Verwirklichung der Ruhrgas-Philosophie und hebt auf Handlungsfelder ab, in denen Personalentwicklung ihre Aufgaben und Ziele definiert. Dazu gehören Mitarbeiter-Commitment und Gesundheit, Arbeit und Familie, Qualifizierung und persönliche Entwicklung, Ideen-Management, moderne Belohnungssysteme und Arbeitszeitmodelle, sowie das soziale und kulturelle Engagement des Unternehmens und das seiner MitarbeiterInnen.

 

"Die Familie ist ein soziales Zentrum unserer Gesellschaft und für den Einzelnen wichtiger Lebensmittelpunkt. Gerade junge Menschen wollen sich nicht entweder für ihre berufliche Karriere oder für ein Leben mit Kindern entscheiden müssen. Die E.ON Ruhrgas widmet deshalb dem Thema 'Familie und Beruf' schon seit Jahren besondere Aufmerksamkeit, um diese beiden Lebensbereiche miteinander zu verbinden. Die Schritte zu Work-Life-Balance verstehen wir nicht als Luxus, sondern als eine unabdingbare Voraussetzung, um in Zeiten globalen Wettbewerbs um die besten Talente erfolgreich zu bestehen und die Motivation unserer Mitarbeiter weiter zu erhöhen."

Christoph Dänzer-Vanotti, Mitglied des Vorstandes, E.ON Ruhrgas AG


nach oben    Seite drucken