Stora Enso

Unternehmenskultur erleichtert das Zusammenwachsen

Nach seiner Fusion wollte Forstindustriegigant Stora Enso nicht auf den Holzweg geraten. Über die Unternehmenskultur wurde die Gesamtleistung verbessert und die Zusammenarbeit im Unternehmen neu gestaltet.

Durch den Zusammenschluss des finnischen Holzindustriekonzerns Enso mit dem schwedischen Unternehmen Stora Ende 1998 und der Übernahme des US-Unternehmen Consolidated Papers im Jahre 2000 entstand einer der weltweit führenden Hersteller von Papier, Verpackungsmaterial und Holz. Mit der Entwicklung einer Unternehmenskultur, die für alle unter dem neuen Konzerndach Operierenden Gültigkeit erlangte, begegnete der Konzern dieser Herausforderung.


Die neue Firmenkultur basiert auf der Stora Enso Mission, Vision und gemeinsamen Werten. Die Konzernspitze stellte fest, dass dadurch die Mitarbeitermotivation stieg und sich viele Vorurteile verflüchtigten.

Stora Enso will ein attraktiver Arbeitgeber auch für junge und qualifizierte Leute sein und bleiben. Die Arbeitsplatzqualität soll dazu beitragen. Nachhaltigkeit, das Wohlbefinden der MitarbeiterInnen, klassischer Arbeitsschutz sowie die Förderung von Diversity nehmen einen hohen Stellenwert im Unternehmen ein. Die Vision des Unternehmens ist es, eine Spitzenstellung und Qualitätsführerschaft im Bereich Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit in der weltweiten Forstindustrie einzunehmen.

Zusammen mit einer Unternehmensberatung wurde 2003 ein web-basiertes, umfassendes Fragebogensystem eingeführt. Mit ihm werden Unternehmenswerte und Mitarbeiterzufriedenheit zugleich abgefragt und gefestigt. Gegenwärtig deckt es die folgenden Schwerpunkte ab:

Die Erhebung von Werten und Haltungen, durchgeführt unter den Angehörigen des oberen Managements.
Die Erhebung der internen Kundenzufriedenheit, welche die Zufriedenheit mit den Dienstleistungen und Funktionen der Belegschaft und Serviceeinheiten misst.
Die Erhebung der Mitarbeiterzufriedenheit, die von unterschiedlichen Stellen bei Stora Enso durchgeführt wird. Sie setzt auf einem standardisierten Fragebogen auf, lässt aber auch Raum für abteilungsspezifische Zusatzfragen.
 

 

"Nicht erst seit Stora Enso 1999 aus der Fusion zweier Großunternehmen der Forstindustrie - Stora und Enso - hervorgegangen ist, legen wir besonderen Wert auf unsere Mitarbeiter und auf unsere Unternehmenskultur, denn beide fusionierten Unternehmen verfügten diesbezüglich schon vorher über eine lange Tradition. Wir halten unsere Unternehmenskultur für notwendig für das nachhaltige Erreichen unserer Unternehmensziele in einem sich ständig verändernden Geschäftsumfeld. Ein sicherer und gesundheitsgerechter Arbeitsplatz ist dabei eine der wichtigsten Verpflichtungen, die wir unseren Beschäftigten gegenüber haben. Stora Enso strebt Weltklasse im Sicherheitsbereich an - obwohl wir uns der Tatsache durchaus bewusst sind, dass es in diesem Bereich noch einiges zu tun gibt."

Christer Ågren, Senior Executive Vice President; Corporate IT, HR and Business Excellence; Member of the Executive Management Group; Stora Enso Oyj


nach oben    Seite drucken